Der Fischertag ist ein hoher Feiertag für alle Memminger. Am Samstag, 22. Juli, geht es um 5.30 Uhr mit dem Sammeln der Fischer auf dem Realschulhof los. Um 6 Uhr ertönt der Weckruf der Musikkapellen und um 7.05 Uhr setzt sich der Fischerzug ab Zangmeisterstraße in Bewegung und endet am Schrannenplatz. Dort gibt’s den Fischerspruch, ehe Böllerschüsse dazu auffordern, dass alle Fischer in den Bach jucken – natürlich lautstark unterstützt von Tausenden am Bachufer. Wer den schwersten Fisch fängt, ist neuer Memminger Fischerkönig. Der wird denn auch gebührend gekrönt (ab 10 Uhr im Stadion). In Memmingen ist den ganzen Tag Spektakel geboten – unter anderem mit einem historischen Lagerleben auf der Grimmelschanze.
Geschichten über Allgäuer Brauchtum und noch viel mehr gibt’s in der aktuellen Ausgabe des Magazins “Griaß di’ Allgäu”.  Fotos: Ralf Lienert