Sie ist unlängst offiziell eröffnet worden, die neue Gipfelstation am Nebelhorn. „Ein architektonisches Kunstwerk, das wirklich eindrucksvoll ist“: So beurteilt Griaß-di‘-Allgäu Reporterin Nicole Uhlemair das neue Gebäude auf 2224 Meter Höhe. Sie machte sich zuletzt auf den Weg ganz nach oben, um Sonne zu genießen und zu entschleunigen. Und sie beteuert: „Man kann dort ein atemberaubendes Panorama bestaunen.“ Oder zum Nordwandsteig gehen, der einen Blick in eine Tiefe von bis zu 800 Meter zulässt. Nicole Uhlemairs Tipp für alle Bergliebhaber: „Wer Apres-ski-Feeling möchte, kehrt am besten in die Station Höfatsblick ein. “ An der Seealpe befindet sich zudem der NTC-Park mit Tube, Snowbike, Airboard oder Snowfox. Das Fazit unserer Reporterin: Der Ausflug aufs Nebelhorn bietet der gesamten Familie eine spannende Auszeit.