Wussten Sie, dass … der Hopfensee einer der wärmsten Voralpen-Seen ist und im Ostallgäu zwei Orte miteinander verbindet? Er gehört einerseits zum Stadtgebiet von Füssen, grenzt aber mit seinem Westufer an die Gemeinde Hopferau an. Unser Freizeit-Tipp für Sie: ein Rundgang um den See. Er ist abwechlsungsreich, denn es geht an Uferschilf und Seerosen vorbei, später über Brücken und Wiesen und schließlich über sumpfige Pfade sowie schattige Waldwege. Knapp sieben Kilometer lang ist die Runde, die man in eineinhalb Stunden bequem gehen kann. www.fuessen.de/hopfen-am-see/

  • Allgäu aktiv

    Wussten Sie, dass … die im Allgäu so beliebten Schlittenhunderennen in Alaska entstanden sind? Die ersten großen Goldfunde dort wurden 1880 gemacht – in der Region um Nome, Klondike und Fairbanks. Es stellte sich die Frage: Wie soll man die wertvolle Fracht im Winter befördern? Die Lösung waren Hundegespanne, und an die Tiere wurden harte Anforderungen gestellt. Bald entstand die Idee von Wettbewerben, wer die besten Hunde hatte. Das erste Schlittenhunderennen trug den Namen „All Alaska Sweepstakes“, die Protagonisten hießen Huskys. Eine Hunderasse, die neben enormer Kraft auch über beeindruckende Ausdauer verfügt. 150 Kilometer am Tag? Kein Problem für einen Husky. Regelmäßige Rennen gibt es in dieser Region in Bad Hindelang/Unterjoch und im Tannheimer Tal.

Merken

Merken

Merken