Wussten Sie, dass … das Allgäu mitunter wie ein Gemälde wirkt? Zum Beispiel auf dem Weg von Hopferau nach Füssen. Sie betrachten allerdings kein gemaltes Bild, sondern ein Foto, aufgenommen an einem dieser angenehmen Herbsttage im Ostallgäu. Wussten Sie übrigens, dass es dort nicht nur die berühmten Märchenschlösser gibt, sondern auch das Schloss Hopferau? Es ist heute ein Viersterne-Hotel, das mit regionalen Produkten wirbt. Täglich kann das Schloss ab 11 Uhr besichtigt werden, zudem gibt es auf Anfrage kostenlose Führungen durchs Schloss, das 1468 von Ritter Sigmund von Freyberg-Eisenberg als Jagdschloss erbaut wurde. www.schloss-hopferau.com

  • Allgäu aktiv

    Wussten Sie, dass … das Allgäu zahlreiche Klettersteige mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zu bieten hat? Und dass das Anlegen von Klettersteigen aufs 19. Jahrhundert zurück geht? Freilich gab es damals auch kritische Stimmen, die meinten, dass das Anlegen von Klettersteigen eine Entweihung der Bergnatur sei. Heute nehmen viele Menschen das „Abenteuer“ Klettersteig in Angriff. Unser Tipp: der Salewa-Klettersteig am Iseler. Der Verlauf: Los geht es an der Bergstation des Iseler-Sessellifts (1559 Meter) – Klettersteig (erster Abschnitt) – Iseler– Klettersteig (zweiter Abschnitt) – Grat – Klettersteig (dritter Abschnitt) – Kühgundkopf – Kühgundrücken – Oberjoch. Es gibt einige sehr reizvolle Passagen und eine herrliche Aussicht vom Grat. Mehr dazu auf www.klettersteig-allgaeu.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken